Otto Ringel

Otto Ringel

* 06.04.1929
† 13.01.2018
Erstellt von Neue Westfälische Zeitung
Angelegt am 16.01.2018
1.584 Besuche

Neueste Einträge (4)

Nachruf Neue Westfälische

16.01.2018 um 12:12 Uhr von Neue Westfälische

 

Ehrenvorsitzender des Alpenvereins gestorben
Nachruf: Otto Ringel wurde 88 Jahre alt.  Er war Bergfreund und Wanderer

 

Bielefeld. Otto Ringel starb am 13. Januar im Alter von 88 Jahren. Er war Ehrenvorsitzender und eine der großen Persönlichkeiten des Deutschen Alpenvereins Sektion Bielefeld e. V. (DAV).

Von 1984 bis 2004 als Vorsitzender und zuvor viele Jahre in verschiedenen Ehrenämtern erarbeitete er viel für die Sektion Bielefeld, was bis heute bleibt. Entschieden in Gedanken und Worten, selbstbewusst und intelligent, hat Otto Ringel die Sektionskultur bleibend geprägt.

Als Junge aus seiner Geburtsheimat Schlesien mit dem Heuscheuer- und Riesengebirge vertrieben, fand er seine Lebensheimat in Werther und in der hiesigen Sektion des größten Bergsteigerverbandes der Welt. Beruflich als erfolgreicher Handelsvertreter viel auf Reisen, schöpfte er Kraft in der Natur und engagierte sich für den Bergsport.

Klug moderiert und kräftig begleitet vom späteren Ehrenvorsitzenden Otto Ringel, entwickelte sich der DAV Bielefeld von der bürgerlich-konservativ, männlich geprägten Honoratiorenverbindung hin zu einem jungen und innovativen Sportverband mit heute mehr als 3.750 Mitgliedern. Auch nach dem Ausscheiden aus aktiven Ämtern begleitete er die Vereinsentwicklung weiter, verbrachte gerne Zeit mit „seinen Berglern“.

Mit Leidenschaft packte Ringel alles im Leben an und blieb freundlich und offen für jeden. Als Bergfreund und Wanderer faszinierten ihn die Hügel des Ravensberger Landes genauso wie die Berge um die Bielefelder Hütte in der Bergheimat Oetz/Tirol. Er trug maßgeblich zur Errichtung des DAV-Sektionshauses in Bielefeld bei und schuf so einen offenen Treffpunkt für alle Bergfreunde. Als Mensch lebte er Hingabe und Respekt mit seinen Freunden und der Familie: Seiner Frau und den zwei Töchtern. „Der Tod ist total demokratisch, er packt jeden“, sagte der unlängst verstorbene DAV-Bergfreund Heiner Geißler im Jahr 2012.

Verabschiedet wird Otto Ringel in einer Trauerfeier und Urnenbeisetzung am Dienstag, 23. Januar, ab 12 Uhr in der Friedhofskapelle Werther, Feldweg 14.

 

Gedenkkerze

NW-Trauer

Entzündet am 16.01.2018 um 08:46 Uhr

Neue Westfälische

vom 16.01.2018

Neue Westfälische

vom 16.01.2018