Annita Stange

Annita Stange

geb. Grube
* 06.12.1934 in Hiddenhausen
† 06.03.2010
Erstellt von Kerstin Stange
Angelegt am 09.03.2010
255.302 Besuche

Kondolenzen (3)

Sie können das Kondolenzbuch nutzen, um den Angehörigen Ihr Beileid zu bekunden, Ihrer eigenen Trauer Ausdruck zu verleihen oder um dem Verstorbenen einige letzte Worte des Abschieds mitzugeben.

Kondolenz

Besuchszeit im Himmel

28.02.2019 um 18:07 Uhr

Liebe Mama!

 

Ich wünschte, der Himmel hätte Besuchszeiten, 

dann könnte ich Dich sehen und Dir sagen, wie sehr Du 

mir immer fehlst!

 

In Liebe 

Deine Kerstin

Kondolenz

Du lebst in meinen Gedanken weiter

28.02.2019 um 15:16 Uhr

Liebe Mama!

 

Du bist gestorben, aber nicht tot oder verloren.

Denn solange ich mich an Dich erinnere, wirst Du leben.

Du lebst in meinen Gedanken, in meinen Worten und in 

meinem Tun - jeden Tag, solange ich lebe.

 

In Liebe 

Deine Kerstin

Kondolenz

Dein Garten - Dein Hobby

23.06.2017 um 21:16 Uhr

Mama, ich habe heute wieder im Garten gearbeitet und den Rasen gemäht. Auch ein paar Sommerblumen habe ich gepflanzt. Du hattest Blumen ja auch immer so gerne. Blumen waren Dein Hobby und Deine große Leidenschaft.

Du hast damals immer gesagt: wenn ich das irgendwann nicht mehr kann, dann musst Du das schön machen. Daran muss ich immer denken. Früher habe ich mich nicht so für Blumen interessiert. Aber seitdem Du nicht mehr da bist, habe ich jedes Jahr ein paar Blumen gepflanzt. Papa fand meine Blumen auch immer ganz toll, hat immer gesagt: Du bist schon genau wie Deine Mutter! Im Herbst 2015 haben Papa und ich noch Deine Birnen genossen. Ich weiß noch ganz genau, wie wir beide damals das Birnenbäumchen zusammen gekauft haben. Und immer wenn ich die Birnen esse, denke ich an Dich und bin sehr glücklich, es ist ein schönes Andenken von Dir, genauso wie die Stachelbeeren- und die Johannisbeeren-Sträucher, die im Moment so schöne Früchte tragen, davon habe ich heute gerade welche genascht, die schmecken so toll und ich freue mich, so schöne Andenken von Dir zu haben. Es macht mich sehr glücklich.

Vielleicht schaust Du und Papa mir ja ab und zu von da oben zu, wenn ich in Eurem Garten wirke, und Ihr freut Euch darüber. Ich habe jedenfalls das Gefühl, dass es so ist und das macht mich sehr stolz.

Ich werde nie vergessen, wie gern Du im Garten gewirkt hast. Du hattest fast alles an Gemüse im Garten (Erbsen, Bohnen, Kartoffeln, Spinat, Blumenkohl, Mangold usw). Aber am besten waren die Zucchini, die teilweise richtig groß wurden, wie eine kleine Bombe. Du hast uns immer so lecker Zucchini-Pickert daraus gemacht, der schmeckte so unbeschreiblich gut. Das werde ich nie vergessen. Auch Deine Erdbeeren waren immer so süß und lecker. Du hattest immer viel Arbeit mit Deinem Garten, aber es war Dein Hobby und Du hast alles so gern gemacht.

Mama, immer, wenn ich im Garten bin, denke ich an Dich und sehe Dich immer noch, wie Du dort gewirkt hast. Diese Erinnerung wird immer in meinen Gedanken und meinem Herzen bleiben.